Schnell und effektiv zur Bikinifigur – so geht’s!

Jeder kennt das: Im Winter ein wenig zu viel gefuttert, wollen die Pfunde im Sommer, passend zur Bikini-Saison, nicht wieder runter.

Und doch gibt es eine effektive, wenn auch nicht ganz ohne Überwindung machbare Methode.

ZunĂ€chst gilt: Vielversprechende DiĂ€ten, die anschließend sowieso mit dem Jojo-Effekt enden, gehören verboten. Denn der wochenlange Verzicht auf Leckereien ist eine ungeheure Anstrengung fĂŒr den Geist und bietet so viel Potenzial fĂŒr Stress. Vielmehr sollte die ErnĂ€hrung dauerhaft umgestellt werden, denn nur eine ausgewogene, gesunde ErnĂ€hrung fĂŒhrt auch dauerhaft zum Erfolg!

Magermilchprodukte, mageres Fleisch, sowie natĂŒrlich Obst und GemĂŒse liefern dem Körper dabei alles, was er braucht. NatĂŒrlich soll auch auf kleine Leckereien nicht verzichtet werden, diese sind jedoch nur in Maßen zu genießen. Wird dabei der Richtwert von 2000 kcal nur minimal unterschritten, kommt es trotzdem zu einer dauerhaften Gewichtsabnahme.

Damit das Ganze noch ein wenig effektiver von statten geht, darf natĂŒrlich eins nicht vergessen werden, der Sport. Folgendes „Trainingsprogramm“ solltest du 2 – 3 mal pro Woche, wenn der Urlaub kurz bevor steht auch jeden Tag, absolvieren:

Schritt 1: AufwĂ€rmen! – Denn wenn die Muskeln warm sind, fallen dir alle weiteren Übungen leichter und es gibt hinterher weniger Muskelkater! 😉 Du machst also zunĂ€chst am besten einen Dauerlauf von 5 – 6 Minuten auf der Stelle oder gehst eine Runde um den Block joggen.

Schritt 2: Sit-Up’s! Dazu legst du dich auf den RĂŒcken, winkelst die Beine an und hebst nun deinen Bauch den Knien entgegen. Dabei legst du den Kopf nicht ab. Die Arme werden hinter dem Kopf verschrĂ€nkt, dienen aber nicht als StĂŒtze. Das Ganze wiederholst du 20 – 30 Mal, eine spĂ€tere Steigerung ist möglich.

Schritt 3: FĂŒr eine Knackarsch! Lege dich zunĂ€chst mit dem RĂŒcken auf den Boden, die Arme seitlich neben dir, die HandflĂ€chen zeigen nach unten. Nun winkelst du deine Knie an, so dass du dein mit etwas Kraft Becken nach oben stemmen kannst. Nun beginnst du damit, deinen Unterkörper in die Luft zu heben, sodass deine Oberschenkel und dein RĂŒcken eine gerade Linie bilden. Deine Knie sollten dabei im rechten Winkel stehen, dein Po und Bauch straff angespannt sein. Danach den Unterkörper wieder absenken, jedoch nicht ablegen. Das Ganze wiederholst du 20 Mal.

Schritt 4: FĂŒr schlanke Oberschenkel und eine starke Bauchmuskulatur! DafĂŒr legst du dich auf die Seite, stĂŒtzt dich mit deinem Unterarm seitlich ab, wĂ€hrend der andere Arm parallel auf dem Körper abgelegt wird. Deine Po-und Beinmuskulatur sind fest angespannt. Nun hebst und senkst du das Bein, nicht zu schnell und nicht zu langsam. Wiederhole diesen Vorgang ca. 20 Mal pro Seite.

 

Also, hast du rechtzeitig vor Urlaubsbeginn deine ErnĂ€hrung umgestellt, sowie das Fitnessprogramm knallhart durchgezogen? Dann garantieren wir fĂŒr einen Erfolg! Und auch wenn du nach dem Work-Out noch keine 90-60-90-Modelmaße hast, vergiss nicht, die hat fast niemand! 😉

Bikinifigur

Kommentare

Ein Kommentar zu “Schnell und effektiv zur Bikinifigur – so geht’s!”
  1. Melina sagt:

    Klingt schon mal Super! Aber mein Ziel ist so weit weg
 Es scheint unerreichbar, in einem Monat selbstbewusst und schlank am Strand zu liegen und sich zu sonnen, den Sand in seinen HĂ€nden zu spĂŒren und nach Lust und Laune ins Wasser zu springen und dabei Komplimente fĂŒr seine Figur zu bekommen. Ich habe schon den Bikini gekauft, aber wenn ih nicht durchhalte, muss ich wohl oder ĂŒbel auf den Badeanzug, in dem man nicht Braun wird, umsteigen. Wollt ihr das auch? Sicherlich nicht. Wir mĂŒssen das schaffen!!!

    Guter Artikel.
    MfG Melina

Deine Meinung zählt!

Was sagst du dazu?

Bikinifigur

Bild: oschie / pixelio.de

Über diesen Beitrag

Titel: Schnell und effektiv zur Bikinifigur – so geht’s!
Autor:
Veröffentlicht: Dienstag, 07.06.2011
Kategorie: Gesundheit und Wellness
Themen:, ,
Besucher: 861
Gesucht
  • bikinifigur
  • schnell und wirksam abnehmen

Hinweis: Die veröffentlichten Anleitungen / Tutorials / Fakten werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird daher nicht gewährleistet!