Blasenentz√ľndung wirksam bek√§mpfen – aber wie?

Blasenentz√ľndung – ein brennendes Problem das vorallem Frauen des √∂fteren qu√§lt.
Im Ernstfall fragt man sich dann oft: „Und nun? Hilft nicht auch etwas Anderes als die Antibiotika vom Arzt?“
Die Antwort lautet: Ja!

Um die Blasenentz√ľndung nat√ľrlich wirksam zu bek√§mpfen, geht man wie folgt vor:

Generell lautet das oberste Gebot bei Symptomen einer Blasenentz√ľndung: Trinken, trinken, trinken! Mindestens zwei Liter t√§glich sollten es sein, besser sogar noch mehr, um die Harnwege richtig durchzusp√ľlen.
Zustätzlich solltend die Trinkgewohnheiten sofort umgestellt werden. Alkohol und Kaffee sind ab sofort tabu, stattdessen empfehlen sich Obstsäfte (aber keine Zitrussäfte), Milch, ein spezieller Nieren-Blasentee, Wasser oder Tee im Allgemeinen.

Gleichzeitig ist Bettruhe zu empfehlen.

Zur Schmerzlinderung k√∂nnen Sie als unterst√ľtzende Ma√ünahmen hei√üe Packungen in der Blasengegend auflegen – am besten geeignet sind Heiblumen- und Leinsamenpackungen.

Massagen im Blasen-Lendenbereich helfen. Hierzu werden nat√ľrliches Massage√∂l und einige Tropfen Teebaum√∂l verwendet. Das √Ėl hat die Eigenschaft unter die Haut zu dringen und dort die Entz√ľndungsquellen direkt zu bek√§mpfen.

Fleischreiche Ern√§hrung und scharf gew√ľrzte Speisen sollten gemieden werden, da sie einen scharfen Urin produzieren, der die Blase um so mehr reizt. Stattdessen hilft eine Behandlung mit Apfelessig. Dieser stimuliert und f√∂rdert den Stoffwechsel und die Ausleitung der Schlacken- und Giftstoffe √ľber die Haut. Es empfiehlt sich also zweimal t√§glich 2 TL Apfelessig in ein Glas Wasser einzur√ľhren. Das Gemisch sollte vorwiegend abends getrunken werden, da zu dieser Zeit die Nierenaktivit√§t am st√§rksten ist.

Unterdr√ľcken Sie den Harndrang nicht. Gehen Sie h√§ufig zur Toilette und versuchen Sie stets, die Blase vollst√§ndig zu entleeren. Im aufgestauten Urin k√∂nnen sich die Erreger n√§mlich noch vermehren.

Ziehen Sie sich warm an! Vorallem R√ľcken, Unterleib und F√ľ√üe sollten jetzt gut eingepackt sein.

Nehmen Sie ein heißes Vollbad, wenn Sie meinen, dass Sie es als wohltuend empfinden.

Insgesamt gilt: Eine schnelle Therapie ist wichtig, aber Vorbeugen ist wichtiger!

Also trinken Sie jeden Tag mindestens zwei Liter, auch wenn der Durst mal nicht so gro√ü ist. Genie√üen Sie Kaffee, Fruchts√§fte, Alkohol und Schwarztee – aber in Ma√üen. St√§rken Sie ihre Abwehrkr√§fte durch eine gesunde, ausgewogene und vitaminreiche Ern√§hrung. Vermeiden Sie au√üerdem eine Unterk√ľhlung der Blase. Setzen Sie sich nicht auf¬† kalte B√∂den oder B√§nke, halten Sie ihre F√ľ√üe warm. Bedenken Sie auch, dass Geschlechtsverkehr die Infektionsgefahr zus√§tzlich erh√∂ht. Leeren Sie deshalb nach dem Sex m√∂glichst direkt ihre Blase, um eventuell eingedrungene Bakterien gleich wieder hinauszusp√ľlen.

Toilettenhaus

Kommentare

Ein Kommentar zu “Blasenentz√ľndung wirksam bek√§mpfen – aber wie?”
  1. Chrissi sagt:

    Ich sage nur
    DANKE !:)

Deine Meinung zählt!

Was sagst du dazu?

Toilettenhaus

Bildquelle: smokenKitty / pixelio.de

Über diesen Beitrag

Titel: Blasenentz√ľndung wirksam bek√§mpfen – aber wie?
Autor:
Veröffentlicht: Freitag, 03.06.2011
Kategorie: Gesundheit und Wellness
Themen:, , ,
Besucher: 5763
Gesucht
  • blasenentz√Ľndung
  • blasenentz√ľndung bek√§mpfen
  • blasenentz√ľndung sauna
  • toilettenhaus
  • sauna bei blasenentz√ľndung

Hinweis: Die veröffentlichten Anleitungen / Tutorials / Fakten werden nicht geprüft. Die Richtigkeit der Inhalte wird daher nicht gewährleistet!